In jedem 4. Klassenzimmer steht ein PC …

… und ein Viertel der Lehrerschaft setzt ihn ein.

Wenn er überhaupt eingesetzt wird, dann vor allem für Präsentationen und für die Internetrecherche. Es reicht nicht aus, im Klassenzimmer ‚digital‘ zu werden. Es genügt nicht, die Kreidetafel gegen das ‚Whiteboard‘ auszutauschen. Auch die Lernformen sollten entsprechend verändert werden, so die Lernforscher in der neuesten Ausgabe der ‚Financial Time Deutschland‘. Schlüsselwörter in diesem Zusammenhang sind: aktive Rückmeldungsmöglichkeiten für Schüler,  sowie kooperative Unterrichtsformen.

Lernplattformen bieten hierzu gute Möglichkeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s