Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte

Unendliche Weiten, gut ausgebaute Fahrradwege, Seen wohin man schaut, einsame Buchten, kaum Touristen, Gutshäuser, Schlösser, stimmungsvolle Sonnenuntergänge – kein Wunder , dass sich der deutsche Schriftsteller Hans Fallada in einem der schönsten Gebiete, der Feldberger Seenlandschaft niedergelassen hat. Sein Haus mit Blick aufs Wasser von allen Seiten, authentisch und liebevoll als Museum wieder hergestellt, strahlt ein besonderes Flair aus. Der ganze Ort Carwitz scheint noch in den 30ger Jahren stehen geblieben zu sein. Alles ist beschaufallada2lich, kaum zu glauben, dass das Leben Falladas ganz anders als besinnlich verlaufen ist. Immerhin aber seine 11 Carwitzer Jahre. Eine Bootsfahrt auf den Feldberger Seen, das Elektroboot: ruhig gleitet es von einem beinahe unberührten See durch einen kleinen Kanal in den nächsten, ausführliche Erklärungen vom Bootsführer für die wenigen Insassen. Unmittelbare Natur, all weil präsent: kaum vergangene DDR Geschichte, aber ebenso Gutsherren und Hochadel. Kaum zu glauben, dass alles so nahe beieinander liegen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s