Reine Energielandwirtschaft auf der Schwäbischen Alb

Ein Bauernhof, der nur der Energiegewinnung dient – dies kann man auf der Schwäbischen Alb nahe Blaubeuren finden.

image

Biogasanlagen jedoch und darauf basiert letzlich so ein Hof, sind in den Jahren stark ins Gerede gekommen. Stichworte hierzu sind Förderung von Monokulturen, Verschwendung wertvoller Ackerfläche,  welche der Produktion von Lebensmitteln zu dienen hätte, Maisanbau, der den Boden auspowert, welcher wiederum mit zu schwerem Gerät traktiert wird, dies sind nur einige der Argumente, die dabei in Position gebracht werden.

Besucht man einen solchen Hof, so ist man erstaunt, dass vieler dieser populären Vorstellungen mit der Wirklichkeit nicht viel mehr gemein haben und beeindruckt, wie auch hier die Entwicklung fortgeschritten ist. Vom Thema Monokulturen hat man sich verabschiedet: Höchstens alle vier Jahre wird auf einem bestimmten Acker Mais angebaut. Danach folgen unterschiedliche Arten von Gräsern, Getreidearten, manchmal sogar Bohnenarten, vieles vermischt auf dem selben Acker.  Eine dadurch bedingte bis zu 30 Prozent reduzierte Energieerzeugung wird dabei bewusst in Kauf genommen. Optisch bietet sich eine abwechslungsreiche und farbenfrohe Kulturlandschaft dem Besucher.

Dünger und Pestizideneinsatz wurden im Vergleich zur herkömmlichen Landwirtschaft um mehr als 50 Prozent reduziert, Gentechnik und häufige Belastung des Bodens durch Befahren mit schwerem Gerät vermieden.

Der Anblick des Hofes selber ist ebenso positiv. Er schmiegt sich angenehm in die Landschaft und erinnert keineswegs an einen fabrikmäsigen Grossbetrieb. Die Solarzellen auf den Dächern speisen u.a. das zum Betrieb gehörige Solarmobil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s