Blog und Website in einem

Bei den meisten WordPress Blogs fällt mir auf, dass sie meist nur aus Blogbeiträgen bestehen.

Möchte man aber Artikel immer greifbar halten und vermeiden, dass sie immer weiter nach hinten rutschen und womöglich in der Bedeutungslosigkeit versinken, tut man gut daran, sie nicht als Blogbeitrag, sondern als Seite abzuspeichern. Sie sind dann über die Menueleiste leicht abrufbar.

Auch bei meinem Blog fällt mir auf, dass die Seiten nur selten aufgerufen werden. Dies ist äußerst schade, da sie oft interessante Inhalte darlegen.

Advertisements

3 Gedanken zu „Blog und Website in einem“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s