Schulalltag – aus Elternsicht

image

Besucht der Nachwuchs heutzutage eine höhere Schule, so ist es allein mit dem Unterricht in der Schule noch nicht getan.

Daheim sind Vokabeln abfragen und auf Klassenarbeit wiederholen angesagt. Oft sind die von den Schülern gefertigten Aufschriebe für die Eltern nicht ganz verständlich und so ist weiteres Recherchieren und Googeln notwendig.

Manchmal wurde auch der Lernstoff nur unzulänglich oder gar nicht verstanden. Mit zunehmender Klassenstufe wird es dann für uns Erwachsene immer schwieriger sich kundig zu machen und zwar so gut, dass wir die Inhalte auch erklären können.

Deshalb ist es nur allzu verständlich, wenn die Forschung festgestellt hat, dass Erfolg in der Schule eng mit dem familiären Background zusammenhängt.
Eltern nicht nur mit guter Bildung sondern auch mit Geduld und Durchhaltevermögen sind vonnöten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schulalltag – aus Elternsicht“

  1. SCHAU an:
    in der schule muss man die ganze welt , das gehirn vollstopfen. !
    ICH finde, man sollte dort lernen, wie man das LEBEN leben kann durch erspüren und erfahren-öffnen, soziale kompetenz, also umgang miteinander, vertrauen und wie man die infos sucht und findet und sowas.
    was ich dann für meinen beruf brauche, kann ich immer noch mit dem verstand hinzubringen.
    mir anderen worten:
    niemand braucht dieses schulsystem, in dem die kinder primitiv gedummt werden, die kreativität ausgemerzt wird und sie zum gehorsam unterdrückt werden.
    Prof. Hüther berichtet davon und in der DVD ‚alphabeth‘ kann man es anschauen.

    BIN LUISE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s