Schubladendenken

animierte-hase-bilder-50

Denken in Schubladen wird oft verurteilt. Denkfaulheit wird unterstellt, sowie undifferenziertes Denken.
Und doch sind solche gedanklichen Schubladen vielleicht auch Hilfskonstrukte, um überhaupt der Informations- und Meinungsflut noch Herr zu werden.
image

Ich habe das Gefühl, dass wir von den Medien geradezu überschüttet werden, meist auch von negativen und bedrohlichen Nachrichten. Letztere auf den Markt zu bringen mag für viele Anbieter von Informationen lukrativer sein als positive Nachrichten, die oft alltäglich und langweiliger wirken und damit weniger hermachen. Wichtig mag sein, dass man sich seines Schubladendenkens bewusst ist und immer wieder neu überdenkt.

So sortiere ich beispielsweise heute publizierte Meinungen gerne in zwei Großschubladen ein:

die eine Gruppe von Meinungsmachern vergleicht aktuelle Ereignisse mit früheren und kommt zu dem Schluss, dass die Entwicklung einen äußerst negativen Einfluss nimmt:

  •  unser Geld wird bald seinen Wert verlieren
  • die Europäische Gemeinschaft ist dem Tode geweiht
  •  die Umwelt ist irreparabel zerstört
  •  unser kapitalistisches Wirtschaftssystem ist endlich und geht dem Ende zu
    ein Staat ist noch nie mit so einem großen Flüchtlingsproblem fertig geworden
    …….

die andere Gruppe ist die, welche meint, dass der alte Mechanismus nicht mehr greift und Ereignisse nicht mehr in dem Maße mit denen von früher verglichen werden dürfen und dass auf keinen Fall vorschnell Vergleiche herangezogen werden dürfen.

  • Das prognostizierte Waldsterben ist nicht eingetreten.
  • Der Hunger in der Welt hat nicht zugenommen sondern nimmt immer mehr ab
  • Das kapitalistische System sucht sich neue noch gar nicht geahnte Wege und ist noch lange nicht am Ende.
  • Jugendliche sind nicht weniger leistungsfähig als früher, sondern meistern ganz andere Herausforderung als früher.
  • Der technische Fortschritt hat für unser Leben viel mehr Fortschritte als Nachteile gebracht, die Nachteile können bewältigt werden.
    ………..
Advertisements

5 Gedanken zu „Schubladendenken“

  1. ja, eine gute Anregung, es gibt ja auch richtig hübsche Schubladen, in denen man (frau) schöne Dinge aufbewahrt und sie dann als Ausstellungsstück an die Wand hängt. Aber in Bezug auf Menschen sollten wir in jedem Fall achtsam sein, ich hab da meine eigenen Erfahrungen und habe mich auch schon sehr geschämt im Nachhinein.

  2. So lange man regelmässig alle Schubladen zugleich öffnet sodat eine Kreuzbefruchtung entstehen kann, hab ich nichts dagegen… 😉 Ansonsten frage ich mich oft was von den Berichten die Wahrheit enthält, was pure Manipulation ist… (?) Es fällt mir oft auf dass manche Nachrichten einfach irgendwo unter dem Teppich verschwinden weil sie gegen eine zeitweilig bestehende Politik eingehen während andere dann extra benachdruckt werden bis aan den Rand der Paranoia… :-/

    Grüsse
    Nil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s