Sein Gewissen erforschen – im Internet

Interessant ist, dass viele Infos im Netz jetzt immer interaktiver werden. So kann der Leser aktiv mitbestimmen, was er lesen möchte oder er kann seine Einstellung zu einer bestimmten Thematik erhellen lassen.

So soll beispielsweise bei einem Artikel über Rassismus erforscht werden, inwieweit der Leser selbst Sympathie mit rassistischen Aussagen hegt. Mithilfe von Auswahlantworten muss er zu bestimmten Statements Stellung beziehen.
Anschließend soll er erfahren, ob er rassistische Vorurteile hat oder nicht.

Ich finde es manchmal ganz lustig solche Tests mitzumachen. Allerdings mit dem Bewusstsein, dass auch der Autor des Tests eine bestimmte Einstellung zur Problematik hat und diese persönliche Wertung zu einem großen Teil das Ergebnis bestimmt.

Auch nicht so gut gefällt mir oft die moralische Komponente, die drohend mitschwingen kann und damit den Leser mit zu steuern vermag.

Die Gesamtaussagen kann man dann weitergeben und seine Freunde damit auffordern sich auch ‚kritisch‘ durchleuchten zu lassen.

Hierzu zwei Links:

Ich habe:In dir steckt kein Underwood!  – http://www.bento.de/tv/house-of-cards-wieviel-frank-underwood-steckt-in-dir-393051/#refsponi

Ich habe:Sie sind ganz gewiss kein Rassist. ! Rassismus-Check – prüfen Sie Ihre Vorurteile – http://www.infranken.de/regional/bamberg/Testen-Sie-sich-in-unserem-Rassistencheck;art212,1674945

Advertisements

2 Gedanken zu „Sein Gewissen erforschen – im Internet“

  1. Das war mal eine ganz interessante Erfahrung. Ich habe versucht die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Beim ersten Test war das Ergebnis: „Null Prozent FU in dir: Du kümmerst dich um deine Mitmenschen, du vertraust auf Teamplay und schöpfst Energie aus den netten Momenten im Leben. Geh‘ besser nicht in die Politik.“ Damit kann ich leben, nun weiß ich auch warum ich zwar seit fast 50 Jahren in der SPD bin, aber nie in die Politik wollte. Der zweite Test meldete mir „Gutmensch“. Für so manchen ist diese Bezeichnung zwar eine Beleidigung und so wurde ich von solchen auch schon genannt, aber ich glaube ich bin auf alle Fälle mit all meinen Fehlern zumindest ein halbwegs guter Mensch. Das ist doch auch was! Danke für den Beitrag, der mich dazu gebracht hat, mich mal eine halbe Stunde mit mir selber zu beschäftigen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s