Namibia – Swakopmund, die ‚deutscheste‘ Stadt in Namibia.

In der ‚Bäckerei und Konditorei‘ werden wir und viele andere auf deutsch bedient, es gibt Brezeln und Schwarzbrot und wenn nicht einige der Bediensteten schwarze Haufarbe hätten, könnte man meinen, man wäre in einer deutschen Kleinstadtbäckerei.

Wir parken beim Hotel Zum Kaiser  um dann zur ‚Alten Brücke‘ zu marschieren. Es gibt die Stadtmitte, eine Reihe von Straßennamen sind nach Vögeln benannt.Auf deutsch natürlich.Man trinkt Kaffee im Cafe Treffpunkt und besucht eine Kunstausstellung im historischen Woermann Haus, wo der vor allem deutschsprachige Kunstverein ausstellt und das anwesende Personal sachkundig und geduldig alle Fragen auch zu Namibia und Swakopmund gerne beantwortet.

Er hat 200 meist deutschsprachige Mitglieder. Sie sprechen gepflegtes Hochdeutsch, wovon sich mancher BRD Bewohner eine Scheibe abschneiden könnte. 

Auch auf der Straße hört man, wie sich Einheimische zuweilen auf Deutsch unterhalten. 

Die nette Dame vom Kunstverein bestätigt uns auch, dass hier prozentual die meisten Deutschstämmigen innerhalb Namibias leben.Eine genaue Zahl kann sie nur schwerlich nennen. Sie schätzt etwa 2000.

Die Mehrzahl der deutschen Gebäude sind auch heute noch erhalten, berichtet sie. Wenn sie auch manchmal in einem etwas veränderten Gewand erscheinen.

Viele Farbige stehen auf den Straßen und versuchen ein wenig Geld zu verdienen. Zum Teil verkaufen sie Andenken oder dienen sich als Parkwächter an. Sie sind zwar manchmal etwas aufdringlich aber auch sehr herzlich, sind stolz, dass sie auch mit ein paar deutschen Brocken aufwarten können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s