Namibia – Von Swakopmund nach Khorixas zur Mopane Lodge

Wir verlassen beinahe etwas wehmütig die kleine liebenswerte Stadt Swakopmund, hatten noch die belebte Teerstraße nach Walvis Bay benutzt um die riesigen Salzgewinnungsanlagen und die zahlreichen Flamingoareale zu besuchen.
Die ersten 100 km sind leicht zu fahren. Man kann kaum unterscheiden: Fahren wir auf Teer oder ist es eine exzellent  aufbereitete Piste. Das kommt auch daher, dass auch Teerstraße oft leicht vom Sand verweht sind.

Jetzt müssen wir rechts abbiegen und die holprige Sandpiste hat uns wieder. Zwar ist der Untergrund meist recht eben gewalzt, aber die verflixten kleinen kaum sichtbaren Querrillen lassen oft das Auto samt Insassen ganz schön vibrieren.

Die anfangs wüstenartige Landschaft wird schnell savannenartig. Mit leichtem niedrigeren Baumbewuchs und Sträuchern. Rot, Weiß, Grautöne wechseln sich ab.Mit der Landschaft ändert sich auch immer deutlich die Farbe der Piste. Weiße und rote Pisten sind weich zu befahren, graue sind oft hart und sehr steinig.

Große Geländefahrzeuge rasen über die Piste  und scheinen keine Angst vor Materialverschleiß zu haben. Wunderschön sind die kleinen Eselskarren besetzt mit tiefschwarzer einheimischer Bevölkerung in bunter Bekleidung.Viele  primitiv zusammengeschusterte Verkaufsstände am Straßenrand, die Verkäufer und Verkäuferinnen in Stammestracht.

In Khorixas, im Gegensatz zu Swakopmund ganz afrikanisch, fragen wir nach dem Weg zur Mopane Lodge. Wir müssen noch 20 km fahren. Allerdings auf einer bequemen Teerstrecke.

Mopane Lodge ist sehr komfortabel mit kleinen Häuschen ausgestattet. In deren Vorgärten wächst das Gemüse für die exzellente Küche.

Am Abend sitzen wir zum Essen erstmals im Freien und genießen bei Kerzenlicht und offenem Feuer ein prima Mahl. Solange bis  der lange Nebentisch von einer lärmenden italienischen Reisegruppe bevölkert wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s