Ein Familienurlaub der Zukunft?

Wir erträumten uns neulich einen Familienurlaub der Zukunft.

Gebucht wird ein schwedisches kleines Haus an der Nordseeküste inmitten einer größeren Ferienhaussiedlung. 

Die mit der Vermietung beauftragte Gesellschaft bietet Kompaktreisen an. Die Mobilität ist bereits inbegriffen. 

Räder und Gepäck werden am Heimatort bereits ein paar Tage vor Antritt der Reise aufgegeben oder von zuhause abgeholt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Leihwagen geht’s am 1. Ferientag zum Bahnhof. Ohne Gepäck und Räder auch mit Kindern ein Leichtes.

Nach entspannter Zugfahrt erreicht man nach 7 oder 8 Stunden den Ferienort und findet dort bereits einen kleinen Elektrowagen vor mit dem man bequem zum Ferienhaus fährt.

Im Ferienhaus stehen die Koffer schon zum Auspacken bereit, die Fahrräder warten im angrenzenden Schuppen auf die erste Ausfahrt.

Da die anderen Feriengäste auf ähnliche Weise unterwegs sind und der Ferienpark mehr als 30 Ferienhäuser umfasst, lohnt sich der kleine Elektrofuhrpark am Rande des Parks von dem man unkompliziert per Smartphone kurzfristig bei Bedarf einen Wagen ordert.

Die Mehrkosten fallen unter dem Strich gar nicht so sehr ins Gewicht, da man auch Zuhause keine eigenen Autos mehr besitzt, sondern nur noch nach Erfordernissen  einen passenden fahrbaren Untersatz ordert.

Tja ich weiß, das ist alles nur blauäugig, sind pubertäre Fantasien –

Ab jetzt haben wieder die Bedenkenträger das Sagen!

Advertisements

2 Gedanken zu „Ein Familienurlaub der Zukunft?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s