Werbung – Spiegel eines gesellschaftlichen Ist Zustandes?

Bild: Pixabay

Wenn man Erkenntnisse darüber erhalten will, in welche Richtung unsere Gesellschaft steuert, bzw.  in welchem Zustand sie sich gerade befindet, so kann man bedeutende soziologische Studien verfolgen oder auch einfach nur mal die Werbeblöcke der öffentlich rechtlichen Sender kurz vor den Nachrichten betrachten.

Gestern war ich einfach für die Nachrichten zu früh am Fernsehgerät und so prasselten die Werbebotschaften nur so auf mich ein.

Von ca 10 Werbespots waren ca 9 aus der Pharmaziebranche.Von Leistungssteigerung ging es zu Steigerung der Denkfähigkeit, von der Befreiung von Blähungen, Gliederschmerzen, grippaler Bedrohung, sexuellem Versagen, depressiven Verstimmungen, die den heiteren Kontakt zu den Enkeln bedrohen,  wurde gezeigt wie man (natürlich ganz natürlich) sich auf bequeme Weise der überdrüssigen Pfunde entledigen kann. Letzterer Werbespot folgte übrigens der einzigen Nichtpharmaziewerbung: einem Spot für Schokolade.

Es gab kein Plädoyer für aktive Lebensgestaltung, keinen Appell an eine Anstrengungsbereitschaft, keinen Aufruf sich sportlich oder kulturell zu betätigen.

Die Botschaft war: der Weg zu einem erfüllten und angenehmen Leben führt nur über käufliche Produkte.

Advertisements

2 Gedanken zu „Werbung – Spiegel eines gesellschaftlichen Ist Zustandes?“

  1. PRESSE und WERBUNG
    vermitteln ZERRBILDER
    und können für manchen MITMENSCHEN
    zur GEFAHR werden …
    *
    Aber jeder nutzt diese FREIHEIT eben
    wie er sie für sich als gut und richtig empfindet !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s