‚Was einmal gedacht wurde ….

Bild: Pixabay

kann nicht zurückgenommen werden. ‚

Dieser Satz von Friedrich Dürrenmatt aus den ‚Physikern‘ bezog sich auf den technischen Fortschritt und insbesondere auf die Fähigkeiten einen Atomschlag ausführen zu können sowie auf dessen verheerenden Auswirkungen.

Heute las ich in einem Blog einen Beitrag von Sascha Lobo in dem er zeigte, wie groß heute bereits und wie noch größer in der Zukunft die Prognosefähigkeit von Computerprogrammen ist bzw sein wird. Er geht vor allem auf den Gesundheitsbereich ein, berichtet z. B. über Voraussagefähigkeiten des Todeszeitpunktes wenn eine bestimmte Anzahl von Fakten über eine Person vorhanden ist.

Kann dann wirklich verhindert werden, dass bestimmte Interessenten die IT Schlussfolgerungen abrufen können? Welche Folgen dieses Wissen auf das weitere Leben des Betroffenen wirklich haben könnte, wirkt beängstigend. Auch wenn es sich nur um Wahrscheinlichkeiten handelt, die nicht unbedingt eintreten müssen.

Dürrenmatts Sicht der Dinge ist da eher pessimistisch. Auch hier würde er wohl meinen, dass dieses Wissen wohl schwerlich zurückgehalten werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s