Mit dem Fahrrad III: Von Ulm nach Dagebüll

Die Fahrt von Randolfsacker nach Gemünden am Main entlang ist phantastisch und abwechslungsreich. Hübsche (Wein)Dörfer und Blicke auf den Main verführen immer wieder zum Anhalten.

Die Badestellen und Parks sind gepflegt und es gibt sogar manchmal moderne Holzliegen mit Mainblick zur freien Verfügung. Im überaus malerischen Städtchen Gemünden am Main verlassen wir die bis hierher immer ebene und mit gutem Untergrund versehene Strecke in Richtung Norden.

Anfangs geht’s immer noch moderat auf Teersträßchen durch verschwiegene kleine Täler. Dann allerdings führt die als Fahrradweg ausgeschilderte Route auch auf lang ansteigende Autostraßen auf denen der Verkehr knapp und auch übelriechend an uns vorbeibraust. Das Pfifferlingsragout im schönen Biergarten ganz nahe unseres Quartiers in der Nähe von Schmalnau bei Ebersburg entschädigt dafür wieder.

Gesamtstrecke heute ca 115 km bei ca 9 Stunden Fahrzeit.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mit dem Fahrrad III: Von Ulm nach Dagebüll”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s