Das geht schon gar nicht!

Dies ist eine beliebte Aussage oder Entgegnung auf bestimmte Ideen und Vorschläge. Vor allem von namhaften Politikern oder sonstigen Persönlichkeiten.

Vor allem dann, wenn es sich um auf den ersten Blick reizvolle und verlockende Vorschläge handelt. Auf keinen Fall zuerst mal der Idee etwas Positives abgewinnen! Am besten sie gleich komplett für unrealistisch und utopisch vom Tisch wischen. Im Hintergrund steht die geballte Erfahrung der Experten.

Diese Reaktion zeigte sich meines Erachtens erst jetzt wieder bei einem sicher utopisch klingenden aber auf den ersten Blick faszinierenden Vorschlag:

‚Machen wir den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei!‘

Geht nicht, zu teuer, zu wenig Kapazitäten, zu unbequem und und…

Mag ja alles sein. Aber man könnte doch daran weiterdenken. Freier öffentlicher Nahverkehr an den Adventssamstagen hat sich hier bestens bewährt. Busse und Bahnen waren zwar voll, aber es lief trotzdem! Warum könnte man das nicht ausbauen? Z. B. jeder erste Samstag im Monat ist frei? Oder man bekommt bei Einkäufen die Fahrkosten wieder raus? Oder es gibt erhöhte Gebühren fürs Parken an den ‚freien‘ Tagen?

Oder es gibt einen Ideenwettbewerb für die Bevölkerung was die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs angeht?

Nein, ist doch alles nix. Bringt doch einfach nix. Philosophieren wir doch gegen diesen Schwachsinn!

Advertisements

3 Gedanken zu „Das geht schon gar nicht!“

  1. Aber wird das die Straßen der Stadt leerer machen? Die Antwort kann man sich holen, wenn man mal den Parkplatz eines Betriebshofes der BVG in Berlin besucht. Knüppeldicke voll! Ebenso die umliegenden Straßen. Und das, obwohl die Mitarbeiter und deren Ehegatten nichts bezahlen müssen für die Nutzung der Busse und Bahnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s