Holidays by Bike: Vorbereitungen

wpid-bike.jpgIch war erstaunt, mit wie wenig Gepäck man doch auskommt. Meine alte leichte Satteltasche reichte völlig aus und war gerade mal halbvoll. Wichtig war unser ‚Rei in der Tube‘  mit dem man seine verschwitzten Sachen leicht herauswaschen konnte. Man musste nur bald nach Ankunft damit anfamgen, so dass sie bis zum nächsten Morgen trocken waren.

Ein passender Ersatzschlauch fürs Fahrrad ist ein Muss, die Spraydose zum Reparieren eines Platten leistete wichtige Dienste inmitten des Getümmels der hannoveranischen Innenstadt. Haben die Reifen keinen Schnellverschlusshebel so ist ein 14er Schlüssel vonnöten.

Das wohl wichtigste Utensil war das Smartphone und die app Naviki.com, die uns anzeigte wo wir waren und uns vor allem in Städten große Orientierung gab.