Seychellen – Besonderheiten: Sprache

Kreolisch, Französisch und Englisch sind die offiziellen Sprachen hier. Französisch hört man so viel wie gar nicht. Kreolisch schon. Und es hat eine Menge mit Französisch gemein. Vielleicht so wie deutsch und holländisch.

Mir kam es auf einen Versuch an. Die Leute hier sind sehr freundlich, vor allem wenn man sie anspricht. Mit der Dame an der Rezeption kam ich ins Gespräch. Was Sie denn lieber sprechen würde, Englisch oder Französisch, fragte ich sie. Sie sei eine Ausnahme, meinte sie. Bei ihr wäre es Französisch. Die meisten hier sprechen aber eindeutig lieber Englisch. Das stieß bei mir auf Unverständnis, da doch die ursprünglichste Sprache hier kreolisch wäre. Da hätte ich sicher recht, meinte sie. Aber die meisten Bewohner der Seychellen würden bei der Aussprache und Grammatik im Französischen viele Fehler machen. Und hätte daher die Angst sich mit ihrem Französisch zu blamieren.

Allerdings: Auch Englisch wird hier manchmal mit starkem Akzent gesprochen. Und oft auch mit falscher Grammatik. Selbst auf Infotafeln findet man nicht selten Grammatik- und Rechtschreibfehler.

Viele Nepalesen arbeiten hier für eine gewisse Zeit. Sie haben befristete Verträge. In ihrer Heimat sind sie nicht unbedingt arbeitslos, berichten sie, sondern verdienten dort nur ungleich weniger. Sie sprechen meist nur Englisch mit noch stärkeren Akzent als die Einheimischen.