Zahlenspiele und Schlussfolgerungen – von oben betrachtet

Waren die Türken in Deutschland nun mehrheitlich für die Ideen Erdogans oder dagegen?

Meinungsmacher hier nehmen klare Positionen ein und untermauern ihre Schlussfolgerungen mit Zahlen.

In einem namhaften Blog meint Hamed Adel Samad, dass dieZustimmung für die Einführung der Diktatur bei den muslimischen nichtkurdischen Türken in D. bei über 90 % ‚ liegt. Er kommt zu dem Schluss, dass die ‚ Türken in Deutschland geschlossen hinter dem Islamismus, dem Chauvinismus und der Todesstrafe‘ stehen.

Das ARD verkündete, 2/3 der Türken in D. hätten für das Referendum gestimmt.

Gerhard Mersmann hingegen kommt in seinem Blog zu folgendem Ergebnis: ‚In Bezug auf die gesamte Gruppe von 3,5 Millionen Türkischstämmiger stimmten also 13 % für die Ermächtigung Erdogans.‘ Die Türken hier sind so gesehen fest in der westlichen Demokratie verankert.

Wieder mal zeigt sich, dass auch Zahlenmaterial  kritisch hinterfragt werden muss.






La Granja – ein Höhepunkt im Urlaub auf Mallorca

Ein alter Gutshof, eigentlich ein ganzes komplettes Dorf aus dem 18. bzw. 19. Jahrhundert in abgeschiedener aber einzigartiger Lage am Ende eines kleinen Tales.

Ein Rundgang durch die über 60 Räume und Keller und handwerklichen Werkstätten. Der Besucher erfährt über zwei Stunden lang eine authentische Zeitreise in die Vergangenheit. 

Wasser spielt eine ganz wichtige Rolle hier. In den Parks gibt es unzählige Springbrunnen und Wasserläufe. Gleichzeitig dienten die vom Berg kommenden Wasserressourcen auch der Energiegewinnung. Per Wasserräder wurden und werden immer noch Räder angetrieben. Riemen stellen die Verbindung zu vielen immer noch intakten Geräten her. 

In den 15 Euro Eintrittsgebühren sind auch die Kostproben zu zahlreichen dort produzierten Lebensmitteln enthalten. Köstliche Krapfen, Käse, Wurst und Wein.

Am besten kommt man mit dem Leihwagen dorthin. Mehr als eine Stunde Anfahrtsweg sind es von keiner Stelle der Insel.

‚Zucker ist heute gefährlicher als Schießpulver‘, Unterernährung oder Terrorismus

Bild: Pixabay

2012 starben weltweit 56 Millionen Menschen.

Unwillkürlich denkt man hierbei an die möglichen Ursachen. Meist fallen einem dann sofort Hunger, Kriege und Unterernährung ein. Oder auch Krankheiten oder Seuchen. In den letzten Jahren kam noch der Terrorismus hinzu.

Liegen wir hierbei richtig? – Weit gefehlt! 

Opfer des Terrorismus sind 2010 ganz hinten auf der Skala zu finden: 7679 Opfer, vor allem in Entwicklungsländern.

Kriegerische Auseinandersetzungen: 120000 Opfer.

Selbstmord: 800000 (2012)

Hunger/Unterernährung: 1 Million (2010) Todesfälle
Todesfälle aufgrund von Diabetes: 1, 2 Millionen (entspricht ungefähr der Zahl der Verkehrstoten)
2014 waren 2,1 Milliarden Menschen übergewichtig. Gründe sind vor allem Zucker und Fastfood. Im Jahr 2030 wird damit gerechnet, dass mehr als die Hälfte der Menschheit Übergewicht hat. Wohingegen ’nur‘ 850 Millionen 2014 an Unterernährung litten.

Die Zahlen sind dem äußerst lesenswerten Buch Homo Deus (Harari) entnommen.

Frühlingsblüher

Ende März geht es plötzlich schlagartig: Überall zartes Grün und unterschiedlich farbige Blüten. Letztere kommen einem vertraut vor und sie gehören einfach zum Frühlingsbild. 

Aber können wir sie auch namentlich benennen? Ich muss zugeben, bei mir hapert es oft schon bei den bekanntesten.

Ich habe mal 10 der bei uns häufigsten herausgesucht und in ein Quiz verpackt. Wieder mal ist es einfach. Man muss nur zuordnen.

Hier geht’s zum Quiz:

Frühblüher